Auf was sollten Sie beim Vardenafil achten

Vardenafil hat in einigen Fällen ähnliche Nebenwirkungen wie andere Arbeitsstoffe. Daher sollte es nicht ohne vorherige Besprechung mit dem Arzt eingenommen werden. Vor allem, wenn ein Mann nicht in der guten Kondition ist und regelmäßig Medikamente einnimmt. Oder er hat andere Schwierigkeiten. In diesem Fall musste Vardenafil nicht mehr wirken oder dem menschlichen Körper mehr schaden als positiv beeinflussen.

Besonders gefährlich ist für die Menschen mit Herzproblemen, beziehungsweise Arrhythmien, hoher oder niedriger Blutdruck, Magenprobleme, Blutgerinnung, oder mit dem Blut im Allgemeinen. Wenn eine Person die Besprechung mit dem Arzt unterschätzt und gesundheitliche Probleme hat, kann sogar wegen des Vardenafil die Sehkraft verlieren.

Wie soll man die Medikamente mit Vardenafil einnehmen

Lesen Sie vor der Einnahme der Vardenafil-basierten Arzneimittel die Packungsbeilage. Sie kann sich je nach Hersteller und Arzneimittel unterscheidet. Zum Beispiel wenn Sie Staxyn einnahmen wollten, sollten Sie ihn nicht nachtrinken, sondern im Mund zerschmelzen.

Nehmen Sie das Generikum Staxyn während oder außerhalb der Mahlzeiten circa 60 Minuten vor der sexuellen Aktivität ein.

Die Erektion selbst wird nur im Moment der sexuellen Stimulation auftreten. Wenn jedoch eine Erektion mehr als vier Stunden dauert oder weh tut, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Zu lange Erektion kann den Penis schädigen.

Tipps für Vardenafil

Vardenafil sollte nicht jeden Tag eingenommen werden, sondern nur, wenn Sie vorhaben, Sex zu haben. Gleichzeitig sollte Alkohol vor und während Einnahme des Vardenafil vermieden werden. Übermäßiger Alkoholkonsum kann die Ursache für erektile Dysfunktion sein und in der Kombination mit Vardenafil kann Nebenwirkungen hervorrufen

Sie können mehrere Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion finden, die Vardenafil enthalten. Vom bekannten und teuersten Levitra bis zu seinen Generika mit dem gleichen Wirkstoff wie Vardeforce.