Was ist eine vorzeitige Ejakulation?

Vorzeitige Ejakulation ist ein wirklich empfindliches Problem. Als vorzeitig kann man den Samenerguss bezeichnen, wenn die Zeit vom Eindringen in die Scheide der Partnerin bis zum Höhepunkt in der Regel maximal 1-2 Minuten dauert. Der betroffene Mann, kann seine Partnerin nicht befriedigen. Obwohl gibt es auch andere Möglichkeiten, klassischer Sex kann man nicht ersetzen.

Vorzeitige Ejakulation gehört zu den Problemen mit der Erektion. Unter diese Krankheit leiden Männer ohne Altersunterschied. Besser gesagt, vom Moment wenn ein Mann sexuell aktiv ist, kann er beim Geschlechtsverkehr solche Probleme haben.

Was verursacht vorzeitige Ejakulation?

Die Ursachen der vorzeitigen Ejakulation sind noch etwas mysteriös. Einige Experten behaupten, dass sie erblich ist. Andere behaupten, dass es um ein psychisches Problem gehen kann, wenn ein Mann unter Druck steht, seine Partnerin zu befriedigen, und dieser Stress wirkt auf Ejakulation eines Mannes, die vorzeitig auftritt.

Die Ursachen können jedoch körperlicher Art sein. Wenige sexuelle Erfahrungen, schlechte Ernährung oder angeborene Prädispositionen können auch die Fähigkeit zur Bewältigung der Ejakulation beeinträchtigen.

Wie man vorzeitige Ejakulation loswird?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die vorzeitige Ejakulation loszuwerden. Die erste sind Kegelübungen. Kegel-Übungen wurden vom Gynäkologe Arnold Kegel im Jahr 1948 entwickelt. Ursprünglich wurde diese Technik entwickelt, um Patientinnen mit postnatalen Problemen zu helfen. Er fand heraus, dass das Problem schwache Muskeln im Beckenboden ist. Eine der Ursachen für Impotenz ist gerade schwacher Muskel im Beckenboden.  

Die zweite Lösung - Kondomen. Einige Hersteller verkaufen Kondome, die ein spezielles Gel enthalten, und der Mann spürt wenig von der Reibung beim Sex. Der Hauptvorteil dieser Lösung ist, dass der Geschlechtsverkehr nicht so intensiv wird. Auf der anderen Seite ist dies das größte Problem, da es passieren kann, dass der Mann fast Nichts spüren wird.