Dank dieser, auf den ersten Blick einer einfachen Handlung wird Erektion stärker und länger. Unzureichende Bewegung des Blutes im Körper ist eine häufige Ursache für erektile Dysfunktion, und Cialis kann für eine gewisse Zeit sie unterdrücken.

Wie nimmt man Cialis ein?

Cialis wird in traditioneller Pillenform auf dem Markt verkauft. Dank diesem ist seine Verwendung einfach und ohne Komplikationen. Cialis kann eingenommen werden, ohne etwas zu essen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Pille in keinem Fall zerkleinern oder schneiden, sondern sie in ihrer Gesamtheit genieβen. Cialis kann auch täglich eingenommen werden, aber Sie sollten die empfohlene Tagesdosis nicht übersteigen.

Diejenigen, die Angst haben, dass die Erektion sie in einem unangemessenen Moment erreichen könnte, müssen sich keine Sorgen machen. Wirkstoffe werden nur bei sexueller Stimulation aktiviert. Bei der Einnahme von Cialis sollte vermieden werden, Grapefruit, verschiedene Grapefruitprodukte und Alkohol zu konsumieren. Beide Substanzen haben einen negativen Einfluss auf die Wirksamkeit des Arzneimittels und sexuelle Leistungsfähigkeit.

Cialis und seine Nebenwirkungen

Cialis hat mehrere Nebenwirkungen und seine Verwendung muss mit einem Arzt konsultiert werden. Er wird Ihnen mittels Ihrer Gesundheitskarte sagen, ob es zu den Kontraindikationen kommen könnte. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die regelmäßig andere Arzneimittel einnehmen. Zum Beispiel auf Herz, Allergie und so weiter.

Zu Nebenwirkungen gehören zum Beispiel Kopf-, Gelenk- oder Muskelschmerzen. Manchmal kann eine allergische Reaktion oder Erektion länger als vier Stunden auftreten. In solchen Fällen ist es nötig einen Arzt auszusuchen.

Wenn Sie den Preis von Cialis zu hoch finden, versuchen Sie Tadaforce. Es ist ein Generikum, das auf dem gleichen Wirkstoff basiert und daher die gleiche Wirkung auf Sie haben wird. Der Unterschied findet man nur in dem Geldbeutel.