Blog
Kamagra gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die auf dem Wirkstoff Sildenafil basieren. Mehr bekanntes Arzneimittel auf der Basis des oben genannten Wirkstoffes ist Viagra. Kamagra, ähnlich wie die weltberühmte blaue Pille, hilft bei Erektionsstörungen. Aufgrund der Zusammensetzung verbessert es die Blutzirkulation im Körper und beseitigt für eine Weile Erektionsprobleme.
Cialis ist eine Handelsbezeichnung für Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion. Sein Wirkstoff ist Tadalafil. Es gehört zu der Gruppe von Wirkstoffen wie Sildenafil und Vardenafil, die bei erektiler Dysfunktion eingesetzt werden. Cialis entspannt im Körper die Muskeln, die der Teil der Blutgefäße sind. Durch Dehnung verbessert sich der Blutfluss im Körper. Das mit Sauerstoff angereicherte Blut wird somit alle Teile des menschlichen Körpers einschließlich des Bereichs der Becken erreichen.
Levitra gehört zur Familie der Arzneimittel, die bei Erektionsstörungen eingesetzt werden. Sie wirkt auf einem anderen Wirkstoff als Viagra. Im Fall von Levitra ist es Vardenafil. Es hilft, die Muskeln, die die Gefäße umgeben, zu entspannen. Dadurch erhöht sich der Blutfluss im Körper, was positiv auf die männliche Erektion auswirkt. Dies ist nach der Einnahme von Levitra und sexueller Stimulation stärker und länger.